Inspizierung 07.04.2018

Am 07.04.2018 fand die alljährliche Inspizierung der Abschnittsstützpunktfeuerwehr Rechnitz durch den Bezirksfeuerwehrinspektor Brandrat Adolf Lehner statt.

Die Feuerwehr Rechnitz nahm mit 28 Aktiven Feuerwehrmitgliedern und 12 Mitgliedern der Feuerwehrjugend an der Inspizierung teil. Von Seiten der Gemeinde nahm Feuerwehrmitglied und Bürgermeister Martin Kramelhofer an der Inspizierung teil. Des weiteren konnten wir den Bezirksreferenten für Atem- und Körperschutz HBI Kinelly Wolfgang und den Bezirksfeuerwehrkommandantstellvertreter BR Johann Binder begrüßen. Der Bezirksfeuerwehrinspektor prüft die Einsatzbereitschaft und vorschriftsmäßige Führung der Feuerwehr Rechnitz und deren Geräte und Gebäude. Im Zuge der Inspizierung musste die Feuerwehr formalexerzieren und im Anschluss bei einer Brandeinsatzübung ihr Können unter Beweis stellen. Als Übungsobjekt stellte die Firma Derler Agrar ihr neues Strohlager am Ortsrand von Rechnitz zur Verfügung. Mit KDOF1, KDOF2, KLF, RLFA3000, WLF-K (mit 10.000 Liter Tank) und Drehleiter wurden mehrere Rohre in Stellung gebracht um den Brand zu löschen und die Nachbarhalle vor einem Übergreifen des Brandes zu schützen. BR Adolf Lehner konnte sich von der Einsatzbereitschaft und von der sorgfältigen Führung der Feuerwehr überzeugen. Für das beübte Objekt wurde noch eine erweiterte Wasserversorgung empfohlen. Bürgermeister Martin Kramelhofer ließ die Feuerwehr Rechnitz zum gemütlichen Teil ins Feuerwehrhaus abtreten. Herzlichen Dank auch an Derler Agrar für die Unterstüztung bei der Verpflegung im Anschluss an die Übung.

Zu den Bildern